Studium

Das Biologiestudium ist derzeit auf Bachelor/Master of Science bzw. als Lehramtsstudent mit dem Abschluss BA/MA of Education möglich. Alte Studiengänge werden entsprechend ihrer Verordnung beendet oder umgewandelt. Unten stehende Informationen werden derzeit upgedatet. Wir bitten ggf. fehlende Einzelheiten zu entschuldigen. Bei Fragen wendet euch an uns.
________________________________________________________________________________________________

Biologie in Kiel

In Kiel wird ein 6-semestriger Bachelor of Science in Biologie angeboten. In den ersten 3 Semestern kommt ihr um die Grundlagen in Mathe, Physik nicht herum und Chemie wird erst recht nicht zu kurz kommen. Aber auch in die Geheimnisse der Zoologie und Botanik werdet ihr mit praktischen Übungen in den ersten 2 Semestern eingewiesen.So bekommt ihr einen kleinen Überblick und lernt dabei auch gleich viele Gesichter des Bioturms kennen.

In den folgenden Semestern geht’s weiter mit Ökologie, Bestimmungsübungen, Humanbiologie, Mikrobiologie und Genetik, Zellbiologie, Entwicklungsbiologie etc.. Im 5. und 6. Semester habt ihr jeweils ein Wahlmodul bei dem ihr zwischen verschiedenen Bereichen auswählen könnt. Damit ihr auch fit für den Arbeitsmarkt werdet und mit eurem Biostudium voll im Trend liegt, werden so wunderbare Module wie Labortechnik und Methoden, Rechtliche Grundlagen und Ethik und Informatik unterrichtet. Außerdem ist ein 6 wöchiges Berufspraktikum Pflicht für jeden. Verliert ihr trotz all der Auflagen und dem Prüfungsdruck nicht den Spaß an der Biologie wird es dann im 6. Semester richtig spannend, eure erste kleine Forschungsarbeit wartet in Form der Bachelorarbeit auf euch. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Modulen über Inhalte, Verantwortliche, Prüfungsleistung etc. bekommt ihr hier: (BA/MA Info).

In der Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor Biologie(Studienordnung ) findet ihr alle Informationen über Ablauf des Studiums, der Prüfungen, Errechnung der Gesamtnote, etc. Kurz zusammengefasst kann man über die Zusammensetzung der Endnote sagen, dass die Noten der  Module nach Leistungspunkten des jeweiligen Modules gewichtet werden (Leistungspunkte sind nach geschätztem Arbeitsaufwand festgelegt). Die Nebenfächer wie Mathe, Physik, Chemie und Informatik fallen dabei heraus. D. h. man muss sie „nur“ bestehen, mit welcher Note ist im Prinzip egal. Die Note der Bachelorarbeit wird mit zweifacher Gewichtung der Leistungspunkte gewertet.

So, nun alles klar? Wenn nicht schreibt uns einfach oder wendet euch an die Studienberater der Biologie (Studienfachberatung-Biologie) Bleibt noch zu sagen, Biologie ist und bleibt trotz einiger Hindernisse eines der schönsten und spannendsten Studienfächer. Lasst euch nicht abschrecken, Viel Spaß dabei!!

___________________________________________________

Lehramtsstudium 2Fach BA/MA of Education mit Fachrichtung Biologie

Auch hier gilt: In Kiel wird ein 6-semestriger Bachelor of Education in Biologie angeboten.

Das heisst ganz konkret für euch ohne ein zweites Fach ist Biologie auf Lehramt nicht studierbar. (Wie auch die meisten Lehramtsfächer) Und! Ohne anschließendes Masterstudium darf in Deutschland nicht gelehrt werden.

In den ersten 3 Semestern bekommt ihr die Grundlagen der Biologie vermittelt. Zoologie und Botanik heisst es am Anfang. Zudem gibt es eine Ringvorlesung, Einführung in die Biologie, bei der jede Woche ein anderer Prof des Hauses den Teil der Biologie vorstellt mit dem er sich beschäftigt. Und wie immer dürft ihr euch auf eure Propädeutikkurse -Organische und Anorganische Chemie im Kombikurs- freuen, der nicht selten Einfluss auf das Studium hat.

In den folgenden Semestern geht’s weiter mit Ökologie, Bestimmungsübungen, Humanbiologie, und diversen Bereichen der Biologie. Leider oder aber zum Glück nicht in der Fülle normaler Biologiestudenten, das heisst vom Pensum ein wenig zugeschnitten auf den Workload (Arbeitsaufwand) den jeder 2Fach-Student erbringen muss. Das heisst jedoch auch, dass ihr unterschiedliche Wahlmodule in den folgenden Semestern zur Verfügung habt und anstatt eines sechswöchigen Praktika im Bereich der Biologie, drei lehramtsbezogene Praktika durchführen müsst. Auf diese werdet ihr in speziellen Kursen vorbereitet und auch die Pädagogik sowie Soziologie oder Philosophie bekommt ihr im Verlauf der ersten beiden Semester gleich mit eingetrichtert. Wenn ihr das alles durchgestanden habt winkt eure erste kleine Forschungsarbeit in einem eurer Fächer und bei erfolgreicher Durchführung bedeutet das den ersten Schritt ins Lehrerdasein und den Titel -Bachelor of Education-.

Dies reicht leider noch nicht ganz wie ihr wisst um an deutschen Schulen unterrichten zu dürfen deswegen solltet ihr guten Mutes auf euren 4-semestrigen Masterabschluss hinarbeiten [und auf den bis jetzt noch bei 2,5 liegenden Notendurchschnitt für die Zulassung ebenfalls].

Aber lasst euch davon nicht entmutigen oder in eine Stresssituation bringen, der Stress entsteht nebenbei früh genug. Macht euch mit euren Prüfungsordnungen und Anforderungen vertraut. Unterschiedliche Fächer haben einen unterschiedlichen Workload und gehen daher mit unterschiedlicher Gewichtung in eure Abschlussnote ein.

Wägt genau ab, worauf ihr eure kostbare Zeit verwendet und welchen Arbeitsumfang einzelne Fächer für euch bedeuten. Manche Klausuren sind besonders wichtig, andere bringen weniger Leistungspunkte (Creditpoints) ein oder müssen sogar “nur“ bestanden werden.

Wenn all dies überstanden ist werdet ihr feststellen, die schönsten Jahre, eure Studienjahre sind um und ihr seid bereit fürs Berufsleben als Lehrer (“nur noch 2 Jahre Referendariat☺“)! Und wer nicht genug hat sei herzlich ermuntert sich als Erstsemester in Promotion wieder in das Unileben einzufädeln…

Hier der Studienverlaufsplan Bachelor:Profil Lehramt und der Studienverlaufsplan Master:Profil Lehramt ! Es handelt sich um Modulpläne des ZfL

Das Zentrum für Lehrerbildung steht euch auch in allen Fragen zur Verfügung.